Kraftomnibusse (KOM), Kraftfahrzeuge zur Güterbeförderung, selbstfahrende Arbeitsmaschinen, Zugmaschinen sowie schwere Anhänger unterliegen seit dem 1. Dezember 1999 der Pflicht zur Sicherheitsprüfung (SP), deren Zeitabstände je nach Fahrzeugart variieren. Sie ist an die Stelle der ehemaligen Zwischenuntersuchung (ZU) und Bremsensonderuntersuchung (BSU) getreten.
 
   
 

Prüfgrundlage sind die gesetzlichen Bestimmungen des § 29 und Anlage VIII der Strassenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) sowie die Richtlinie zur Durchführung der SP nach dem gleichnamigen Paragraphen.

Als sichtbares Zeichen für die bestandene Prüfung wird Ihr Fahrzeug mit einer entsprechenden Prüfmarke auf dem SP-Schild versehen, anhand deren der Monat und das Jahr des Fristablaufs für die nächste SP zu erkennen sind.